LKW

Montageanlage Radkopf

Automatische Montageanlagen für Radkopfbaureihen erhöhen die Effizienz bei gleichzeitig optimiertem Personaleinsatz. Sie erreichen den „break even point“ in den ersten Fertigungsjahren und sind somit eine echte Kosteneinsparung. Nachweispflichtige Daten werden dem Bauteil automatisch zugeordnet. 


Vollautomatische Anlage

Verschiedene Radkopfbaureihen werden auf einer Montagelinie in Sequenz gefertigt. Anhand von Verbaulisten (generiert durch SAP-geführte Kundenaufträge) werden zunächst Achsschenkel identifiziert und einem Transportsystem übergeben. Weitere Komponenten werden je nach Bauart direkt oder über Magazine der Anlage zugeführt, identifiziert und nach dem Verbau mit Ergebnisdaten (Drehmoment, Drehwinkel, Fügekraft, etc.) der Baugruppe zugeordnet.

Vorteile

  • geringerer Arbeitskräfteeinsatz
  • Reduzierung ergonomisch komplexer Tätigkeiten
  • hoher Ausstoß
  • Prozesstransparenz
  • Kundennähe
  • hohe Verfügbarkeit

Die Bauteile sind schwer und oft aus Guss. Größere Toleranzen sind zu berücksichtigen. Hohe Presskräfte (> 20KN) und Momente (> 1000 Nm) werden prozesssicher vollautomatisch realisiert.

Typische Taktzeit: ca. 1 min. 


Radkopf