News

Strama-MPS unterstützt Aufbau des historischen Rathaussaals in Straubing

Die Strama-MPS Maschinenbau GmbH & Co. KG hat vergangenes Jahr auf Weihnachtskarten und Geschenke für Kunden verzichtet, um das Geld zu spenden. Neben der Leukämiehilfe Regensburg wurde die Bürgerstiftung Straubing mit 2.500 Euro bedacht. Das Geld solle für einen neuen Konzertflügel zum Wiederaufbau des Historischen Rathaussaals verwendet werden.

Oberbürgermeister Markus Pannermayr und der frühere berufsmäßige Stadtrat Gerhard Schmid nahmen den Scheck für die Bürgerstiftung von Maximilian Krauß, Leiter Marketing & Öffentlichkeitsarbeit bei Strama-MPS, entgegen. Natürlich werde ein Teil von der Versicherung bezahlt, aber bei Defiziten würde die Bürgerstiftung einspringen, die für einen neuen Flügel sammle, erklärten der OB und Schmid.

Die Spende von Strama-MPS sei die erste Spende für einen neuen Flügel, freute sich Schmid. OB Pannermayr bedankte sich für die Spende und betonte, Strama-MPS sei ein Unternehmen, auf das man sehr stolz sei. Pannermayr zeigte auf einem Bild die Überreste des verbrannten Flügels. Jedem sei klar, dass hier nichts mehr zu reparieren sei.