News

Start frei für 32 neue Auszubildende in eine erfolgreiche Zukunft bei Strama-MPS

Am 3. September starteten 32 Jugendliche ihre Ausbildung bei der Strama-MPS Maschinenbau GmbH & Co. KG. Die Geschäftsleitung und Ausbilder des Straubinger Maschinenbauers nahmen sich zum Ausbildungsauftakt viel Zeit, um die Azubi-Starter des Jahres 2018 willkommen zu heißen. Zahlreiche Informationen, viele neue Gesichter, Firmenrundgänge und erste Sicherheitsunterweisungen erwarteten die Auszubildenden an ihrem ersten Tag. Insgesamt machen sich vier Elektroniker für Betriebstechnik, vier Zerspanungsmechaniker, sieben Feinwerkmechaniker, vier Mechatroniker, vier Industriemechaniker, zwei Technische Produktdesigner, zwei Industriekaufleute sowie zwei Dualstudenten in dem Bereich Maschinenbau, zwei weitere im Bereich Elektrotechnik und ein Dualstudent im Bereich Mechatronik gemeinsam mit Strama-MPS auf den Weg in eine erfolgreiche Zukunft. Des Weiteren beginnt ein ehemaliger Auszubildender ein Dualstudium mit vertiefter Praxis.

Umfangreiches Rahmenprogramm für die Azubi-Starter

Pünktlich um 7:00 Uhr nahmen Ausbildungsleiter Erwin Berger, Ausbildungsmeister Stefan Nißl, Ausbilder Alfons Weiß und Ausbilderin Veronika Zirngibl die neuen Auszubildenden herzlich in Empfang. Um den neuen Nachwuchskräften den Einstieg in ihr Berufsleben zu erleichtern, wurde im Vorfeld viel Zeit in die Planung eines umfangreichen Rahmenprogramms für die erste Arbeitswoche investiert. So standen am ersten Arbeitstag die Vorstellung der jeweiligen Fachausbilder sowie des Strama-MPS Konzerns, ein Quiz, Erfahrungsberichte der Dualstudenten über deren Auslandssemester, eine Präsentation zum Thema "Fertigung nach Zeichnung" sowie ein Firmenrundgang durch das "Werk 1" in der Ittlinger Straße auf dem Programm. In den kommenden Tagen erwartet die Azubi-Starter unter anderem die Begrüßung durch die Geschäftsleitung, den Betriebsrat und die Jugendausbildungsvertretung sowie Firmenrundgänge im Werk Donau und erste Sicherheitsunterweisungen. Zudem folgen zahlreiche Unternehmens- und Produktpräsentationen, welche von Auszubildenden aus dem zweiten und dritten Lehrjahr ausgearbeitet und präsentiert werden. Zum Ende der ersten Arbeitswoche dürfen sich die 32 Jugendlichen auf einen Ausflug zum Adventure Camp in Viechtach freuen, das beim Kanu fahren am schwarzen Regen die perfekte Möglichkeit bietet, sich gegenseitig besser kennenzulernen. In den weiteren Wochen erlernen die gewerblichen Auszubildenden die grundlegenden Fähigkeiten in der Metallbearbeitung, bevor Sie dann entsprechend den Inhalten ihrer spezifischen Ausbildungspläne eingesetzt werden.

Mädchen sind bei uns sehr willkommen

Das Mädchen bei Strama-MPS mit offenen Armen empfangen werden, zeigte sich vor allem in diesem Jahr. Bei Strama-MPS haben 2018 zwei Mädchen ihre Lehre als Feinwerkmechanikerinnen begonnen. Sie erlernen nicht nur das Drehen, Fräsen und Bohren, sondern werden später auch in der Montage, Instandhaltung, Wartung und Reparatur mechanischer Anlagen und Maschinen eingesetzt. Auch eine Mechatronikerin begann dieses Jahr ihre Lehre bei Strama-MPS. Sie wird zu einer Expertin in den Bereichen Elektrik, Elektronik, Mechanik und IT ausgebildet. Im späteren Verlauf der Ausbildung wird sie in der Herstellung, Instandhaltung und Reparatur komplexer technischer Systeme mitwirken. Besonders war in diesem Jahr auch, das zum ersten Mal ein Junge in dem Ausbildungsberuf des Industriekaufmannes eingestellt werden konnte. Bisher hatten sich nur Mädchen für diese Ausbildung bei Strama-MPS begeistern können. Als Industriekaufmann wird er alle kaufmännischen Abteilungen der Strama-MPS durchlaufen und später allgemeine Verwaltungstätigkeiten übernehmen oder beispielsweise im Vertrieb oder der Buchhaltung arbeiten.

FOCUS Auszeichnung "Deutschlands beste Ausbildungsbetriebe"

Im August 2017 wurde Strama-MPS von der Zeitschrift FOCUS-MONEY als einer der besten Ausbildungsbetriebe der Branche Anlagen-/Maschinenbau ausgezeichnet. Die Studie "Deutschlands beste Ausbildungsbetriebe" wurde im Auftrag von DEUTSCHLAND TEST und dem Wirtschaftsmagazin FOCUS-MONEY in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Werner Sarges durchgeführt. Basis der Ergebnisse ist eine Befragung der 5.000 mitarbeiterstärksten Unternehmen in Deutschland. "Ohne die intensive Ausbildungsarbeit der letzten 70 Jahre hätten wir nie das Wachstum der letzten zehn Jahre in unserer Branche mit einer Verdreifachung des Umsatzes erreichen können. Unsere Auszubildenden sind also sehr wichtig für das Unternehmen. Umso mehr freuen wir uns, dass wir für unsere Ausbildungsleistung immer wieder Auszeichnungen erhalten.", so Geschäftsführer Herbert Wittl. 2016 wurde Strama-MPS im Rahmen des bundesweiten Arbeitgeberwettbewerbs TOP JOB durch die zeag GmbH mit dem Siegel "TOP JOB Ausbildungsbetrieb 2016" ausgezeichnet.

In den vergangenen sieben Jahrzehnten haben über 1.200 junge Menschen ihren beruflichen Abschluss bei Strama-MPS gemacht und viele davon sind bis heute dem Unternehmen treu geblieben. Derzeit durchlaufen 98 Jugendliche ihre Ausbildung in insgesamt zehn Ausbildungsberufen und drei dualen Studiengängen.